Rin Tin Tin

Rin Tin Tin war ein Deutscher Schäferhund, der im Jahr 1920 als Filmhund ein Star wurde. Der Hund wurde vom Produzenten Darryl F. Zanuck in einer Zirkusshow entdeckt und für eine kleinere Rolle als Filmhund engagiert. Warner Brothers entdeckte den Hund und sie waren so begeistert von Rin Tin Tin, dass sie ihn für 26 Filme als Star engagierten. 1926 „verdiente“ Rin Tin Tin als Filmhund bereits 6.000 Dollar pro Woche. Die Geschichte handelt von Rusty und seinem Hund Rin Tin Tin, sie sind unzertrennlich. Als Rustys Eltern bei einem Indianerangriff ums Leben kommen, werden Rusty und sein Hund Rin Tin Tin von den Soldaten eines Kavallerie-Forts aufgenommen. Mit Begeisterung hilft Rusty den Soldaten, denn der Wilde Westen ist ein gefährliches Gebiet und immer wieder muss Recht und Gesetz verteidigt oder eingeführt werden. Rin Tin Tin steht treu an der Seite seines jungen Herrchens. Der erste Spielfilm mit Rin Tin Tin entstand bereits 1922, mehrere weitere Leinwandabenteuer folgten. Rin Tin Tin” war darüber hinaus die erste amerikanische Serie, die im deutschen Fernsehen ausgestrahlt wurde.

Rin Tin Tin starb 1932 im Alter von 13 Jahren in Los Angeles. Seine Grabinschrift auf dem Hundefriedhof in Frankreich lautet: "RIN·TIN·TIN LA GRANDE VEDETTE DU CINEMA". Rin Tin Tin erhielt auf dem "Hollywood Walk of Fame" einen Stern.


Hund, Schäferhund, Rin Tin Tin, FernsehhundeHund, Schäferhund, Rin Tin Tin, Fernsehhunde Filmhund, Hunde, FilmHund, Schäferhund, Hund, Schäferhunde, RinTinTin, FernsehhundHund, Schäferhund, RinTinTin- Hund ist ein weltberühmte Fernsehhunde

Fotos von https://www.rintintin.com/photo.htm

Filme, in denen Rin Tin Tin eine Hauptrolle spielte 

  • Man from Hell's River (1922)
  • Where the North Begins (1923)
  • Shadows of the North (1923)
  • Rin-Tin-Tin rettet seinen Herrn (Find Your Man, 1924)
  • Rin-Tin-Tins Heldentat (The Lighthouse by the Sea, 1924)
  • Rin-Tin-Tin bei den Goldsuchern (Tracked in the Snow Country, 1925)
  • Clash of the Wolves (1925)
  • The Night Cry (1926)
  • Rin-Tin-Tin unter Verbrechern (While London Sleeps, 1926)
  • Rin-Tin-Tin als Lebensretter (Hills of Kentucky, 1927)
  • Tracked by the Police (1927)
  • Rin-Tin-Tin und die Goldgräber (Jaws of Steel, 1927)
  • Rin-Tin-Tins schwerster Sieg (A Race for Life, 1928)
  • The Million Dollar Collar (1929)
  • A Dog of the Regiment (1929)
  • Tiger Rose (1929)
  • The Wonderdog (1930) (Radioshow)
  • The Lightning Warrior (1931)
  • Rin-Tin-Tins Rache (Law of the Wild, 1934)

Außerdem gibt es die Fernsehserie "The Adventures of Rin Tin Tin" mit 164 Folgen, die zwischen 1954 und 1959 in den USA gedreht/ausgestrahlt wurde und 1958 und 1959 den Patsy Award erhielt. Die Serie handelt vom kleinen Jungen Rusty und seinen Schäferhund Rin Tin Tin im Wilden Westen.
Rin Tin Tin war auch die erste amerikanische Serie, von der 20 Folgen im ARD gespielt wurden. Zeitgleich gab es diverse Bücher und Comics in dem Rin Tin Tin das Thema war. 1976 versuchte man die alte Abenteuerserie neu zu beleben, Rin Tin Tin VII, ein Nachkomme von Rin Tin Tin war als Hauptdarsteller geplant. aber der Versuch scheiterte.

Hund, Filmhund, Film, Fernsehen, Hunde, Filme, Fernsehhunde, Filmhunde

 

Lassie

Lassie ist weltberühmt und wahrscheinlich der beliebteste und klügste Hund der Fernsehgeschichte. Lassie wurde 1938 von Eric Knight geschaffen. Lassie ist eine "Collie Rough Hündin", doch in der Fernsehserie wird Lassie (1954–1973) von einem Rüden namens Pal in der Hauptrolle gespielt und hat unterschiedliche "Herrchen". Pal wurde von seinem Besitzer Rudd Weatherwax trainiert, einige seiner Nachkommen spielten ebenfalls die Rolle Lassies. 1943 kam der erste Lassie-Film Lassie Come Home (lief in Deutschland unter dem Titel Heimweh) mit der damals zehnjährigen Elizabeth Taylor in die Kinos. Lassie wurde in den meisten Filmen von Rüden gespielt, da deren Fell voller und „fotogener“ als das weiblicher Hunde ist. 1943 kam der erste Lassie-Film "Lassie Come Home". Die erste Geschichte erzählt von einem Jungen aus Yorkshire, der einen besonders schönen und treuen Collie besitzt. Aufgrund der wirtschaftlichen Umstände muss Lassie verkauft werden. Als der Hundekäufer, ein wohlhabender Adliger den Hund auf seinen hunderte von Kilometern entfernten Landsitz in Schottland bringt, flieht Lassie und versucht, zu dem Jungen zurückzukehren. Die Hundeikone Lassie vermittelte Freundschaft, Treue, Mut und Courage und steigerte die Popularität der Collies. In der Fernsehserie Lassie (1954–1973) hatte der Hund verschiedene Besitzer, die von dem intelligenten Hund aus allerlei Gefahren gerettet wurden. Später wurde Ranger Corey Stuart Lassies Besitzer, und zum Ende der Serie kam der Hund ganz ohne Herrchen aus.

Fernsehserien mit Lassie

Lassie (Fernsehserie 1954–1973)

Lassie's Rescue Rangers (Zeichentrickserie 1943)

The New Lassie (Fernsehserie 1989)

Lassie (Fernsehserie 1997)

 

Spielfilme

1943: Heimweh (Lassie Come Home)

1945: Son of Lassie

1946: Lassie – Held auf vier Pfoten (Courage of Lassie)

1948: Lassies Heimat (Hills of Home)

1949: Lassie in Not (Challenge to Lassie) 

1951: Lassie und die Goldgräber (The Painted Hills)

1962: Lassies größtes Abenteuer (Lassie’s Great Adventure)

1963: Lassies neue Heimat (Wayfarers)

1963: Lassie verschwindet (Disappearance)

Spielfilme mit Lassie

1964: Lassies Weg nach Hause (Look Homeward)

1966: Lassie unterwegs (Lassie – Voyager)

1967: Lassie geht eigene Wege (Fight of the Cougar)

1967: Lassie in Handford’s Point (Lassie in Handford)

1968: Lassies Abenteuer in Alaska (Lassie – Neeka)

1969: Lassie, verirrt in einer großen Stadt (Lassie – The Road Back)

1969: Lassie und ihr Freund Neeka (Lassie – Adventures of Neeka)

1970: Alle lieben Lassie (Lassie – Well of Love)

1970: Lassies Kinder (The Miracle)

1972: Ich höre dich, Lassie (Lassie: Joyous Sound)

1973: Lassie: Alles Gute kommt von oben (Lassie: Peace is our Profession)

1978: Lassie – Ein neuer Anfang (Lassie – The New Beginning)

1978: Unsere Lassie (The Magic of Lassie)

1994: Lassie

2005: Lassie kehrt zurück


Lassie, Hund, Hunde, Collie, Collies, Fernsehhund und FilmhundeLassie, Lassie, Hund, Hunde, Collie, Collies, Fernsehhund, FilmhundLassie, Hund, Hunde, Collie, Collies,  Fernsehhund und Filmhund HundLassie, Hund, Hunde, Collie, Collies, Fernsehhund und Filmhund




(Quelle der Fotos: Filme Lassie )





Hund, Filmhund, Film, Fernsehen, Hunde, Filme, Fernsehhunde, Filmhunde



Kommissar Rex

Kommissar Rex, der Schäferhund ist wohl nicht nur bei Tier- und Hundenarren bekannt, sondern der beliebteste, vierbeinige Star Österreichs. In der "Krimiserie Kommissar" löst Rex seit zehn Jahren die kniffligsten Kriminalfälle und wird überzeugend in Szene gesetzt.

Der Hundestar: Reginald von Ravenhorst, genannt Rex, ist ein ausgebildeter Polizeihund. Er ist Mittelpunkt der Handlung und bringt oft durch das Auffinden von Beweisstücken und Personen die Ermittlungen weiter. Rex wurde als Welpe von Verbrechern gestohlen und half als Jungtier einem Kind bei der Lösung eines Falles. In der ersten Staffel lebt er bei Kommissar Moser, in der zweiten Staffel im Wiener Grüngürtel. Rex hat eine Vorliebe für Wurstsemmeln. Rex ist bei Mordfällen oft auf der richtigen Spur. Durch das Auffinden von Beweisstücken und Personen forciert er die polizeilichen Ermittlungen erheblich. Die Serie wurde von 1994 bis 2004 in Wien gedreht und in mehr als 150 Länder exportiert und gilt als zweit-erfolgreichste Fernsehserie. Kommissar Rex wurde in mehr als 150 Länder exportiert. Seit 2007 wird in Italien für "Radiotelevisione Italiana" produziert. Schauplatz Rom, italienische Sprache, mit italienischen Schauspielern und dem dritten Schäferhund "Rex III", der Henry heißt und amerikanischer Abstammung ist.

 

Kommisar Rex, Hund, Schäferhund, Schäferhund RexKommisar Rex, Hund, Schäferhund, Filmhund, Film, Fernsehen, Hunde, Filme, Fernsehhunde, Filmhunde





(Quelle: Film Kommisar Rex)


Die Serie wurde mit drei verschiedenen Schäferhunden als Besetzung der Rolle gedreht. Rex ist ein Deutscher Schäferhund mit dem vollständigen Namen Reginald von Ravenhorst. Bisher wurden drei Schäferhunde mit der Rolle des Rex besetzt: B.J., Rhett und Henry, jeweils trainiert von der amerikanischen Hundetrainerin Teresa Ann Miller. Mit der Neuauflage 2009 schalteten Durchschnittlich 5,5 Millionen Zuschauer beim ersten Fall des italienischen Commissario Fabbri (Kaspar Capparoni) und seines Schäferhundes ein. Damit erzielte der Mainzer Sender einen Marktanteil von 19,5 Prozent.


Hund, Filmhund, Film, Fernsehen, Hunde in Filmen, Fernsehhund, Filmhunde


"Da kommt Kalle"

"Da kommt Kalle" läuft seit 2005 als Vorabend- Kinderkrimiserie im deutschen Fernsehen (ZDF). "Kalle" ist ein flinker Parson Russel Terrier, der erfolgreich durch die Serien hechelt. Kalle alias Archie Junior vom Niggeland, lebt bei der Familie Andresen, sein Frauchen Pia ist die Chefin der Flensburger Polizei. "Kalle als Polizeihund" löst so manchen Fall mit seinem tierischen Charme und Instinkt. Selbstverständlich löst Kalle mit seinen tierischen Instinkten jeden Fall, der ihm in seinem Revier Flensburg in die Schnüffelnase kommt und auch die familiären Probleme werden recht heiter gelöst. Die Serie wird überwiegend in Flensburg und Hamburg gedreht. Der tierische Hauptdarsteller ist der Filmhund Archie Junior vom Niggeland




kalle, Polizeihund, Hund, Terrier, Kalle, Hund, Filmhund, Film, Fernsehen, Hunde, Filme, Fernsehhunde, Filmhundekalle, Polizeihund Kalle, Hund, Terrier Kalle








Fernsehserie: "Da kommt Kalle"




Hund, Filmhund, Film, Fernsehen, Hunde in Filmen, Fernsehhunde und Filmhunde

 

Golden Winter - Wir suchen ein Zuhause

Jack ist ein von seinen berufstätigen Eltern vernachlässigter Junge,  bricht mit seinen Freunden in ein verlassenes Haus ein, wo er zahlreiche Welpen vorfindet, deren Mutter nicht auffindbar ist. Jack freundet sich mit dem Rudel heimatloser Golden Retriver Hunde an und nimmt sie mit nach Hause. Doch seine Familie ist davon nicht so begeistert, denn Hunde kosten viel Geld. Die Welpen sind echte Helden und zusammen mit dem Jungen verhindern sie sogar einen Bankraub. Jack versucht, seine Eltern davon zu überzeugen, die Hunde zu adoptieren.


Film Golden Winter - Wir suchen ein zuhause

Hund, Filmhund, Film, Fernsehen, Golden Winter Fernsehhunde, Filmhunde

 

NAPOLEON - ABENTEUER AUF VIER PFOTEN

Krümel ist ein süßer, junger Golden Retriever Welpe, der wohlbehütet in Australien aufwächst. Eines Tages entdeckt er einen Fesselballon und steigt neugierig in den Korb. Doch der Korb löst sich vom Boden und trägt Krümel in die Lüfte. Das Gefährt landet irgendwo mitten im australischen Busch, wo der "Fast-Noch-Welpe" nun völlig auf sich allein gestellt ist. Das sieht der kleine Hund erst einmal als seine große Chance, denn er möchte gerne beweisen, dass er auch ein "großer, gefährlicher Hund" sein kann. Er kennt aber noch nicht die Gefahren, die im Busch auf ihn lauern. Da ist zunächst einmal eine schwarze Katze, die den Hund für eine "große gelbe Maus" hält, eine Horde Wildpferde im Schnee, das große Wasser ... aber zum Glück gibt es da auch einen Papagei, der "Napoleon" - wie sich Krümel in der Wildnis nennt - hilft, die Gefahren in der Wildnis zu meistern.

 


Film von Napoleon, Abenteuer auf vier Pfoten


Hund, Filmhunde Film, Fernsehen, Hunde, Filme, Fernsehhunde, Filmhunde

Boomer

Boomer, der Streuner ist ein herrenloser, zotteliger Mischlingshund, der 1980 der 23-tlg. US-Abenteuerserie "Here's Boomer" (1980-1982) quer durch die USA streunt. Ursprünglich sollte Boomer seine Gedanken durch einen Sprecher mitteilen, das wurde dann jedoch nur in der Weihnachts-Episode verwirklicht. Auf seiner Reise trifft er die unterschiedlichsten Menschen. Den Menschen, die Gutes vorhaben hilft er, bei den Bösen trägt er dazu bei, dass sie die gerechte Strafe bekommen. Das ZDF sicherte die Rechte der deutschen Fassung und am 12. September 1981 lief die erste Folge. Für die Tierstunts wurde ein Double eingesetzt, das Boomer sehr ähnlich sah.

 

Fernsehhund Booner, Streuner, Hunde, streunender, Hund, Boomer, Filmhund, Film, Fernsehen, Filme, Fernsehhunde, Filmhunde
Boomer, der Liebling vieler Kinder in den 80ern (Quelle: Boomer, Filme)

 

Boomer, Hund, Filmhund, Film, Fernsehen, Hunde in Filmen, Fernseh- und Filmhunde

 

Bootsmann, der Bernhardiner

Bootsmann ist der Held in Astrid Lindgren Klassiker "Ferien auf Saltkrokan". Die Großstadtfamilie Melchersons verbringt ihre Ferien auf der fikitven schwedischen Insel Saltkrokan. Doch das Ferienhaus ist kein romantischer Ort, sondern eine Bruchbude, mit undichtem Dach und Fröschen im Brunnen davor, also muss Vater Melcherson erst einmal alles auf Vordermann bringen. Erzählt werden die Abenteuer der Kinder, mittendrin immer der Bernhardiner Bootsmann.

Schnell machen die Melchersons Bekanntschaft mit den Inselbewohnern, vor Allem der Nachbarfamilie Grankvist. Märta und Nisse Grankvist und ihre drei Töchter, die dreizehnjährigen Teddy (Theodora), der zwölfjährigen Freddy (Frederika) und der sechsjährigen Tjorven ( Petra Maria Eleonora Josefina), sowie deren riesigem Bernhardiner Bootsmann. Die Melchersons beschließen. jeden künftigen Sommer auf der Insel zu verbringen.

Doch nach dem idyllischen ersten Sommer auf Saltkrokan kommt es während der zweiten Ferien zu tragischen Ereignissen. Pelles geliebtes Kaninchen Jocke wird totgebissen, weil Pelle vergessen hat, seine Stalltür richtig zu schließen. Der Hund Bootsmann wird verdächtigt, sowohl Schafe gerissen, als auch Jocke totgebissen zu haben. Bootsmann soll erschossen werden. Nisse bringt es jedoch nicht übers Herz, Bootsmann zu erschießen, und es stellt sich heraus, dass das Kaninchen und auch einige Schafe Opfer eines Fuchses wurden.

 

Bootsmann, Bernhardiner, Bernhardiner- Hund, Hunde,Bootmann, Bernhardiner, Bernhardiner- Hund, Hunde, Hund, Filmhund, Film, Fernsehen, Hunde in Filmen, Fernsehhund, Filmhunde






(Quelle: Bootsmann der Bernhardiner, deutsche Erstausstrahlung erfolgte 4. April 1971, Fernsehserie bestand aus 29 Folgen in zwei Staffel 

 

Hund, Filmhund, Film, Fernsehen, Hunde, Filme, Fernsehhunde, Filmhunde

 

Alles wegen George

In den 70er Jahren (1973-1974) erobert ein Bernhardiner namens George die Herzen der Zuschauer in 26 Episoden der Fernsehserie "Alles wegen George". Deutsche Erstausstrahlung: 30.12.1972 (ARD). Star dieser Serie ist ein ausgewachsener, neurotischer Bernhardiner namens "George", der in New York aufgewachsen ist und nun mit Jim Hunter in einem Schweizer Dorf lebt und für Unruhe sorgt. Das Leben im Dorf ist für den Bernhardiner "George" alles andere als leicht. Hunter betreibt zusammen mit seinem Partner Walter Clark einen Charterflugbetrieb, in den George immer wieder seine Schnauze steckt. Als wichtige weitere Akteure treten Frau Gerber (Jim Hunters Haushälterin), die charmante junge Dame Helga und der kleine Junge Freddie Baumeister aus Berlin auf. Freddie ist Vollwaise, er wird von seiner Tante Helga aufgenommen und lebt in unmittelbarer Nähe zu George und Jim Hunter, der gewissermassen zu seinem Ersatzvater wird. Freddie freundet sich mit George an. Das Gespann tollpatschiger Hund - kleiner Junge, die abergläubische Frau Gerber, die herzliche Helga, der naive Walter und natürlich Jim Hunter - als überzeugter Single im Mittelpunkt  - erleben kleine und grössere Abenteuer in den Schweizer Bergen.

 Bernhardiner George Hund HundeHund, Hunde, Bernhardiner, George, Hund, Filmhund, Film, Fernsehen, Hunde, Filme, Fernsehhunde, Filmhunde




 1972-1974. => 26 tlg. dt. schweiz. Abenteuerserie "Alles wegen George" (Quelle "Alles wegen George")




Hund, Filmhund, Film, Fernsehen, Hunde, Filme, Fernsehhunde, Filmhunde, alles wegen George, Bernhardiner

Fluke

Der stets gestresste Thomas Johnson, kommt bei einem Autounfall ums Leben. Er wird als Welpe wiedergeboren und kann sich zunächst nicht an sein früheres Leben erinnern. Da er von einer streunenden Hündin zur Welt gebracht wurde, nimmt der Tierfänger ihn und seine Geschwister gefangen. Aus dem Tierheim flieht er und kommt zur obdachlosen "Bella", die mit der außergewöhnlichen Intelligenz des Hundes viel Geld machen will. Sie nennt ihn "Fluke", weil es "Glück" bedeutet. Doch Bella stirbt und Fluke wird vom streunenden Hund "Rumbo" aufgenommen, der ihm die wichtigsten Dinge für einen Hund erklärt. Rumbo deutet seine Träume von Menschen auf seine Vergangenheit hin, denn Rumbo war selbst mal ein Mensch. Als Fluke größer ist, wird Rumbo tödlich angeschossen, weil er Fluke aus den Fängen gemeiner Doktoren, die Kosmetik an Tieren ausprobieren, retten will. Nach Rumbos Tod sucht Fluke seine Menschenfamilie. Als er sie findet hat sein ehemaliger Kompagnon Jeff sowohl die Firma als auch seine Seine Frau Carol und seinen Sohn Brian übernommen. Fluke erinnert sich an den Streit mit Jeff, der zu dem tödlichen Unfall geführt hat und will Jeff von seiner Familie fernhalten. Doch Jeff will den Hund nicht im Hause haben und verscheucht ihn. Brian sucht Fluke, Fluke überfällt Jeff, es kommt zum Autounfall, durch den Juke sich erinnert, dass Jeff sein Freund und dass er selbst Schuld an den damaligen Streit war.  Jeff und Fluke suchen gemeinsam Brian und finden ihn gleichzeitig mit Carol vor dem Grab seines Vaters. Fluke weiß jetzt, dass seine Familie bei Jeff in guten Händen ist, er verabschiedet sich und findet Rumbo in Gestalt eines Eichhörnchens. Jeff kauft Brian einen Hund, einen Golden Retriever, der genau wie Fluke aussieht.

 

Hund Filmhund Film Fernsehen Hunde Filme Fernsehhunde Filmhunde Fluke

Hachikō

Die liebevolle Geschichte Hachikō erzählt eine "wahre Geschichte des Lebens", die ganz wundervoll inszeniert wurde. Richard Gere und Hachiko rühren mit der bedingungslosen Freundschaft und Liebe zueinander zu Tränen. Der Film handelt von Professor Parker Wilson, der jeden Abend um 17 Uhr mit dem Zug auf dem Bahnhof von Bedrigde ankommt. Er findet auf dem Bahnsteig einen kleinen Akita-Inu-Welpen. Da von einem Besitzer nichts zu sehen ist, nimmt Parker den niedlichen Welpen erst mal mit zu sich nach Hause - sehr zum Leidwesen seiner Frau Cate, die keinen Hund im Haus haben will. Parker verspricht, den Besitzer des Welpen ausfindig zu machen. Nach wenigen Tagen erfolgloser Suche ist der niedliche Welpe Parker so sehr ans Herz gewachsen, dass er ihm den Namen Hachiko gibt. Professor Parker beschließt, ihn zu behalten und das Hundekind wächst zu einem stattlichen Akita-Ihnu Rüden heran. Hachiko bringt sein Herrchen jeden Tag zum Bahnhof, wenn er mit dem Zug zur Arbeit fährt und wartet pünktlich vor dem Bahnhof, wenn der 17-Uhr-Zug wieder einfährt und der Professor Feierabend hat. Doch eines Tages kehrt Parker nicht zurück, weil er während einer Vorlesung am Hirnschlag gestorben ist. Zehn Jahre lang wartete der treue Hund Hachiko jeden Tag am Bahnhof auf sein verstorbenes Herrchen.

 

Hachikō † März 1935 in Tokio) war ein japanischer Akita-Ihnu, dieser Hund gilt noch heute in Japan als Inbegriff der Treue!

Hachikō wurde in den ersten Jahren auf dem Bahnhofsgelände eher als Störenfried betrachtet und verscheucht, doch 1928 richtete ihm ein neuer Bahnhofsvorsteher sogar eine kleine Ruhemöglichkeit ein. 

hachiko Hund, hunde, Akita-Ihnu und andere Hunde als Filmhunde und Fernsehstar, Hundehachiko Hund hunde Akita-IhnuHachiko, Hund, Akita-Ihnu, Richard Gere, Hund, Filmhund, Film, Fernsehen, Hunde, Filme, Fernsehhunde, Filmhunde







(Quelle der Fotos der Film Hachikō von Produzent:Richard Gere. Co-Produzent: Dean Schnider)

 

Hund, Filmhund, Film, Fernsehen, Hunde in Filmen, Fernseh- und Filmhunde

 

Frau mit Hund sucht… Mann mit Herz

Der Film Frau mit Hund sucht... handelt von der 40-jährigen Vorschullehrerin Sarah Nolan ist seit kurzem geschieden. Ihre gesamte Verwandtschaft versucht nun, sie mit Männern zu verkuppeln.  Alsi ihre Schwester im Internet eine Bekanntschaftsanzeige aufgibt stellt sich beim erste Date heraus, dass es sich bei ihm um ihren 71-jährigen Vater Bill handelt, der bei der Beschreibung ein wenig geschummelt hat. Sie trifft sich mit verschiedenen Männern, unter Anderem auch mit dem geschiedenen Bootsbauer Jake Anderson, Beide sind im Park mit geliehenen Hunden.  Der Hund von Sarahs Bruder ist ein Neufundländer, der Mutter Teresa genannt wird. Nach dem zweiten Date, einem gemeinsamen Abendessen wollen sie Sarah und Jake Sex, doch keiner von ihnen hat ein Kondom parat. Es kommt zu einer Irrfahrt durch die Stadt auf der Suche nach Kondomen, als sie endlich welche finden, hat Sarah die Lust verloren. Als Jake sieht, wie Sarah von Bob geküsst wird, verabschiedet er sich. Sarahs Vater Bill trifft Jake und erfährt, dass er mit seinem Boot aufbrechen will, weil eine Frau sein herz gebrochen hat. Als Sarah dass hört, will sie zu ihm, aber da er bereits mit seinem Boot auf dem Wasser ist, springt sie ins Wasser und schwimmt zu ihm .... und sie lebten glücklich.... 

 Hund, Hunde, Fernsehen, Film, Fernsehund, Filmhund, Hund im Film, Frau mit Hund
Quelle: Film "Frau mit Hund sucht… Mann mit Herz"

 

Hund, Filmhund, Film, Fernsehen, Hunde in Filmen, Fernseh- und Filmhunde

 

101 Dalmatiner

Dem erfolglosen Londoner Videospiele-Erfinder Roger begegnet die hübsche Anita, die wie er einen Dalmatiner besitzt. Die beiden Hunde Pongo und Perdita, wie auch ihre zweibeinigen Besitzer verlieben sich spontan ineinander und heiraten. Als sich Nachwuchs bei den Dalmatinern ankündigt, steht plötzlich Anitas exzentrische Arbeitgeberin Cruella De Vil vor der Tür und möchte die Welpen kaufen sobald sie geboren sind, um aus dem Fell Pelzmäntel herzustellen. Roger und Anita lehnen ab,  Cruella lässt ein paar Wochen später die Welpen entführen. Sie werden von zwei trotteligen Kleinverbrechern zusammen mit weiteren Dalmatinerwelpen auf einen Bauernhof außerhalb Londons gebracht. Mit Hilfe der Bauernhoftiere können die Welpen  entfliehen. Dank des Zusammenhalts aller Tiere können Cruella und die Banditen von der Polizei verhaftet werden.

 



101 Dalmatians - Trailer
Der zauberhafte Zeichentrickfilm der Disney Studios aus dem Jahr 1961, die dann zur Serie im Fernsehen wurde



Hund, Filmhund, Film, Fernsehen, Hunde in Filmen, Fernseh- und Filmhunde

 

101 Dalmatiner 2 – Auf kleinen Pfoten zum großen Star!

Während Roger, Anita und ihre Hunde sich auf den Umzug aus London aufs Land vorbereiten, eifert der Welpe Patch seinem Vorbild nach, dem Hund Thunderbold aus dem Fernsehen. Er will ein Held sein. Er bleibt beim Umzug zurück und begibt sich zu einem Treffen mit seinem Vorbild. Diesem wiederum wird von seinem Kollegen Lightning vergetäuscht, dass er ersetzt werden soll. Währenddessen entführt Cruella de Vill erneut Patchs Geschwister, um aus ihnen einen Pelzmantel für einen exzentrischen Künstler anzufertigen. Nun müssen Thunderbold und Patch echte Heldentaten begehen. Es gelingt ihnen, die Dalmatiner vor Cruella zu retten.


102 Dalmatiner

Drei Jahre konnten sich Londons Dalmatiner von dem Schrecken erholen. Doch jetzt ist Cruella de Vil wieder auf freiem Fuß, nachdem sie in psychologischer Betreuung war. Das tierische Vergnügen geht mit 102 schwarzweißen Dalmatinern und einem bunten Hund weiter! Allen voran der verrückte Papagei Daedalus, der sich für einen Rottweiler hält, und der völlig weißen Dalmatinerwelpe Nullpunkt, der so gerne Punkte hätte. Ganz London und Paris stehen Kopf, wenn diese unwiderstehliche Bande losstürmt, um den abscheulichen Plan der schrecklichen Cruella de Vil und des hundsgemeinen französischen Couturiers Monsieur Le Pelt zu verhindern. Denn Cruella, die eigentlich geheilt schien, ist jetzt gefährlicher als je zuvor. Die 102 niedlichen Dalmatiner lassen sich von den beiden Schurken nicht so einfach ihr Fell über die Ohren ziehen. Wer wird es am Ende Sieger nach Punkten werden?

 


102 Dalmatiner englischer Trailer
Hund, Filmhund, Film, Fernsehen, Hunde in Filmen, Fernseh- und Filmhunde

 

Ein Hund namens Beethoven

Beethoven rettet sich als Bernhardiner-Welpe vor Hundefängern in das Haus eines Tierarztes doktors. Dessen Kinder "bearbeiten" Papa den Hund zu behalten, aber Beethoven sabbert, zerstört Schuhe und verursacht ständig nur Chaos und ist trotzdem zum Knuddeln & Liebhaben.. Beethoven wächst und wächst... zu einem 90 kg schweren, kaum zu bändigenden Bernhardiner heran. Der Kinoerfolg von 1993 führte zu fünf Fortsetzungen, zuletzt kam "Beethovens großer Durchbruch" 2008 ins Kino. Der Film wurde 1993 für den "Young Artist Award" in vier Kategorien nominiert, u.A. als Bester Familienfilm.

Hund Beethoven, Bernhardiner, Bernhardiner- Hund, Hunde,Hund Beethoven, Bernhardiner, Bernhardiner- Hund, Hunde,Hund Beethoven, Bernhardiner, Bernhardiner- Hund, Hunde,

(Quelle: Film Ein Hund namens Beethoven) 

 

Hund, Filmhund, Film, Fernsehen, Hunde in Filmen, Fernseh- und Filmhunde

 

Marley & Ich

Jüngster tierischer Leinwand-Star heißt Marley, ein süßer blonder Labrador. Marley & Ich ist die Verfilmung des gleichnamigen Buches von John Grogan, Regie führte David Frankel. Der Film hatte am 5. März 2009 in Deutschland Premiere und handelt von dem zuverlässigsten und engsten Freund des Menschen, dem Hund. Jenny und John Grogan, testen Ihre Elternrollen und das Familienleben erst einmal mit dem Welpen Labrador Retriever Marley. Doch Marley stellt das Leben der beiden von Anfang an kräftig auf den Kopf und stürzt die junge Familie mit seinen Streichen immer wieder ins Chaos und treibt sie an den Rand des Wahnsinns. Marley tritt mit Sicherheit in jedes Fettnäpfchen. Die tierische Hautrolle "Marley" wurde von insgesamt 22 Hunden gespielt, da Marley im Verlauf des Films 13 Jahre alt wird. 11 Welpen waren für die vielen Filmszenen notwendig, da die Welpen zu schnell wuchsen. Cheftiertrainer am Set war Mark Forbes.

Marley, Hund Marley, Golden-Retriver- Hund, Retriverhunde, junge HundeMarley, Hund Marley, Golden-Retriver- Hund, Retriverhunde, junge Hunde

 (Quelle: Film Marley & me) 

Hund, Filmhund, Film, Fernsehen, Hunde in Filmen, Fernseh- und Filmhunde

 

 

Miez & Mops

Miez und Mops – Zwei tierische Freunde Die japanische Geschichte über eine Freundschaft zwischen einem Mops und einer Katze eroberte 1986 die Herzen der Kinogänger. Die beiden vierbeinigen Freunde leben glücklich auf einem Hof, bis eines Tages Kätzchen Miez in eine Kiste steigt, die in einem Bach treibt. Sogleich macht sich Mops auf die Suche nach seinem Freund, der sich verschiedener Gefahren wie z. B. Bären und Wasserfällen wehren muss. Viele Abenteuer müssen die beiden bestehen, bevor sich die Freunde schließlich wiederfinden. Im Jahr 1987 wurde der Film als Most Popular Film mit dem Popularity Award ausgezeichnet.

 

Hund, Filmhund, Film, Fernsehen, Hunde in Filmen, Fernseh- und Filmhunde

 

Dackel Bodo

Der Dackel Bodo von Hausmeister Krause – deutsche Comedy-Fernsehserie - die seit 1999 mit Tom Gerhardt im grauen Arbeitskittel und Cordhut in der Titelrolle von Sat.1 ausgestrahlt wird. "Bodo von der Hermannsklause" ist ein reinrassiger Kurzhaardackel. Bodo wird ständig von Hausmeister Krause verwöhnt, Hausmeister Krause vertraut sich dem Hund an, viele Episoden drehen sich direkt oder indirekt um Bodo, einmal soll Bodo umgebracht werden, dann soll Bodo zum Drogendackel oder zum Rettungsdackel ausgebildet werden.

Dackel Bodo, Dackel, Hund, HundeDackel Bodo, Marley, Hund Marley, Dackelhund, Dackel, Hund, Hunde

 (Quelle: Film Hausmeister Krause) 

 

Hund, Filmhund, Film, Fernsehen, Hunde in Filmen, Fernseh- und Filmhunde

 

Snow Buddies - Abenteuer in Alaska

In dem komischen und herzergreifenden Disney Film "Snow Buddies - Abenteuer in Alaska" toben fünf Golden-Retriever-Welpen Mudbud, Buddha, Rosebud, Budderball und B-Dawgerst behütet auf den gemähten Vorortvillenwiesen in der kalifornischen Heimat ihrer Herrchen. Doch dann finden sie sich plötzlich nach einer unfreiwilligen Odyssee im tief verschneiten Alaska wieder. Während daheim in Kalifornien Eltern undHerrchen nach ihnen suchen, schließen die hinreißenden sprechenden Welpen, Freundschaft mit coolen Huskies und nehmen getreu dem Motto, dass nicht die Größe, sondern das Herz zählt, sogar an einem berühmten Hundeschlittenrennen teil und erleben aufregende Abenteuer. Die kleinen süßen Welpen erkennen die Kraft der Freundschaft und die Energie der Verwirklichung der eigenen Träume.

  

Hund, Filmhund, Film, Fernsehen, Hunde in Filmen, Fernseh- und Filmhunde

 

Mein Hund Skip

Mein Hund Skip ist ein Kinder und Jugendfilm des Regisseurs Jay Russell aus dem Jahre 2000. Der Film handelt vom neunjährigen Willie (im Jahre 1942) der von den größeren und stärkeren Nachbarskindern ständig geärgert wird. Sein Vater ist ein verwundeter Veteran, der seinen Sohn vor den Gefahren des Lebens beschützen möchte. Seine Mutter schenkt Willie gegen den Willen des Vaters einen jungen Jack Russell Terrier. Mit ihm gewinnt Willie nicht nur einen Freund, sondern sie erleben viele gemeinsame Abenteuer und Willie bekommt Selbstbewusstsein. Willie lernt andere Kinder kennen, sogar von den Nachbarschafts-Rowdys wird er plötzlich akzeptiert und er kommt seinem Vater näher, der langsam erkennt, dass der Sohn reifer ist als er ihn einschätzte. Der Film schildert viele Aspekte des damaligen Lebens realistisch, denn sls Willie auf der Suche nach Skip wegläuft und in die Hände von Alkohol-Schwarzhändlern gerät, ist es Dink - ein älterer Freund, der erst als Held, dann als Feigling verschrien zum Alkoholiker wird - der Willie hilft.

 

Hund, Filmhund, Film, Fernsehen, Hunde in Filmen, Fernseh- und Filmhunde

 

Magnum

Dann gab es natürlich auch noch "Zeus und Apollo" die beiden Dobermänner, die als Wachhunde der mehrfach ausgezeichneten US- amerikanischen Fernsehserie Magnum bekannt wurden. Magnum (Tom Selleck) ist ehemaliger Marine-Offizier (bis zu seinem 33. Lebensjahr) und nun Privatdetektiv, Robin Masters, ein bekannter Schriftsteller engagiert Magnum als Sicherheitschef für das Anwesen. Dafür erhält er zwar kein festes Gehalt, aber Logis im Gästehaus des Anwesens und das Recht zur Nutzung des roten Ferrari308 GTS (bis zur Episode 3.1, dann ein Ferrari 308 GTSi bzw. nach der Episode 4.15 ein Ferrari 308 GTSi QV), der Ferarri wird zum Markenzeichen der Serie. 

Robin Masters hat Jonathan Higgin, einen adeligen Briten und hochdekorierter Kriegsveteran, als Verwalter des Anwesens eingesetzt. Zwischen Higgins und Magnus entbrennen immer wieder Streitereien um Vergünstigungen, z.B. Nutzung des Tennisplatzes, des Weinkellers oder der hochwertigen Kamera-Ausrüstung von Robin Masters. Die „Verhandlungen“ um diese Vergünstigungen ist einer der wiederkehrenden Handlungsstränge. Neben den kriminellen Fällen sorgen die Auseinandersetzungen Magnums mit Higgins zur großen Beliebtheit dieser Seire. Aber auch Higgins Dobermänner Zeus und Apollo, „den Jungs“ - für kurzweilige Unterhaltung. Magnum mag „die Jungs“ nicht sonderlich, da Higgins sie auf ihn abgerichtet hat.

 

Dobermann, Dobermänner Zeus und Apollo, Hund, HundeDobermann, Dobermänner Zeus und Apollo, Hund, Hundemagnum, Tom Sellek, Dobermann, Dobermänner Zeus und Apollo, Hund, Film mit Hunde

Quelle https://magnum-mania.com/

 Hund, Filmhund, Film, Fernsehen, Hunde in Filmen, Fernseh- und Filmhunde
 

Marmaduke

Familie Winslow zieht von Kansas nach Kalifornien. Mit an Bord ist ihre dänische Dogge Marmaduke. Der liebenswerte Vierbeiner mischt nicht nur das Leben der Winslows gehörig auf, sondern sorgt ebenso für frischen Wind in der neuen Nachbarschaft. Der große Held mit der frechen Schnauze in Starbesetzung. Marmaduke, die tollpatschige Dogge sabbert und plappert, dass es kein Halten gibt. Gegen Marmadukes vorlauten Teenie-Charme und seine große Klappe scheint kein Kraut gewachsen. Kein Geringerer als der sympathische Schauspieler und Comedian Christian Ulmen leiht dem XXL-Hund seine Stimme und begleitet ihn bei seinen Abenteuern an den traumhaften Stränden Kaliforniens. Bei seiner Suche nach neuen Freunden muss sich Marmaduke entscheiden, für wen sein Herz schlägt: Für die rassige Colliedame Beverly oder doch eher die Mischlingshündin Lucy?

 

Film- Ausschnitt von Marmaduke
Hund, Filmhund, Film, Fernsehen, Hunde in Filmen, Fernseh- und Filmhunde
 

Scott & Huutsch - Eine Dogge zum Knutschen

Huutch eine Bordeuaux-Dogge, wirkte als Hunde-Polizist in der Polizeiserie "Scott & Huutsch" mit und im gleichnamigen Film mit Tom Hanks. Detektiv Scott leidet unter einem krankhaften Sauberkeitswahn. Doch seine heile Welt geht "vor die Hunde" als Huutsch in sein Leben kommt. Der sabbernde Hund bewacht einen Schrottplatz und ist nicht gerade “des Menschen bester Freund”. Ausgerechnet dieses Ungeheuer ist einziger Zeuge eines Mordes, auf den Scott angesetzt ist. Es ist Abneigung auf den ersten Blick – doch die beiden müssen zusammenarbeiten. Huutsch gibt sich alle Mühe Scott wütend zu machen. Er verwüstet sein Haus, ruiniert seine Karriere und stellt sein Liebesleben auf den Kopf. Die ungleichen Partner bekämpfen sich von morgens bis abends – doch schließlich raufen sie sich zusammen.

 

Hund, Filmhund, Film, Fernsehen, Hunde in Filmen, Fernseh- und Filmhunde

Buck und Lucky

Buck und Lucky - dass sind die Hunde Buck Bundy. Buck ist ein Briard, der in Wahrheit Michael († 13) hieß und mindestens so faul und sarkastisch war, wie seine Familie. Buck lebte in der Familie Bundy in der Fernsehserie "Eine schrecklich nette Familie". Eine schrecklich nette Familie war im Chicago der 1980er und 1990er Jahre angesiedelt und besaß keinen durchgängigen Handlungsbogen. Im Mittelpunkt steht der erfolglose Schuhverkäufer Al Bundy, Peggy seine stinkfaule, sexuell frustrierte Ehefrau, seine strohdumme Tochter Kelly und der selbstverliebte Sohn und ewiger Loser Bud – sie bildeten die Basis der schrägen TV-Legende. In Deutschland lief die Serie von 1992 bis Mai 1996 zunächst auf RTL, die letzten 51 Folgen wurden von Oktober 1996 bis Dezember 1997 bei ProSieben ausgestrahlt. Buck war der erste Hund der Familie Bundy, seine „Gedanken“ wurden in Form von Voice-Overs öfter als Kommentar für diverse Situationen eingesetzt. Später stirbt der katzenfeindliche Buck (man beschloss, den zehn Jahre alten Briard aus Altersgründen aus der Serie zu nehmen). Danach spielte der katzenfeindliche Spaniel „Lucky“ bei den Bundys eine tierische Rolle. Die deutsche Synchronstimme wurde beibehalten, um beim Wechsel von Buck zu Lucky den Wechsel der Tiere als eine Art Reinkarnation zu vermitteln. 
Michael – Buck Bundy gehörte von der ersten Folge an zum Ensemble, er war damals drei Jahre alt. Michael hatte noch einen Gastauftritt in „Die Geister, die ich rief...“ (1988). Außerdem bekam Michael an der Seite von Bill Murray noch eine Rolle im Musikvideo zu Janet Jacksons Song „When I Think Of You“ (1986). In der am 1. Oktober 1995 ausgestrahlten Episode „Requiem for a Dead Briard“ stirbt Buck den Serientod – Michael wird in Rente geschickt und die Produzenten verabschieden sich im Abspann mit der Nachricht: „Gewidmet dem Hund Buck, der mit dieser Episode in seinen wohlverdienten Ruhestand geht und hoffentlich ein glückliches Leben als Zuchthund führt. Wir werden dich vermissen, Kumpel. Gib Pfötchen.“ Michael stirbt am 28. Mai 1996 im Alter von 13 Jahren.

buck briard Filmhund, Film, Hund, Hunde
Foto: dpa Picture-Alliance


Hund, Filmhund, Film, Fernsehen, Hunde in Filmen, Fernseh- und Filmhunde 

Mein Partner mit der kalten Schnauze

ist eine US-amerikanische Filmkomödie aus dem Jahr 1989, es gab drei Folgen: Mein Partner mit der kalten Schnauze.  Der Polizist Mike Dooley arbeitet am liebsten alleine. Als Drogenhändler seinen Dienstwagen zerstören, bekommt er nur noch ein fast schrottreifes Auto als Dienstwagen. Er braucht einen Drogenspürhund, doch da kein solcher Hund zur Verfügung steht, muss er den sehr eigenwilligen Hund Jerry Lee mitnehmen. Jerry Lee beweist, dass er ein fast ebenbürtiger Partner ist. „Jerry Lee“ wurde von dem Schäferhund „Koton“ gespielt, ein echter Polizeidiensthund der Polizei von Kansas City. Am 18. November 1991 wurde Koton im Dienst bei einem Einsatz getötet. Ein Verdächtiger versuchte Kotons Diensthundeführer zu töten und Koton beschützte seinen Partner, doch Koton wurde erschossen, sein Partner blieb unverletzt. Zehn Tage vor seinem Tod hatte Koton bei einem Einsatz zehn Kilo Kokain im Wert von mehr als 1,2 Millionen Dollar sichergestellt.

 
Mein Partner mit der Kalten Schnauze, Hunde, Schäferhund, Hund, PolizeihundMein Partner mit der Kalten Schnauze, Hunde, Schäferhund, Hund, Polizeihund
Jerry Lee ein Deutscher Schäferhund, als Polizeihund in dem Film "Mein Partner mit der kalten Schnauze"

Hund, Filmhund, Film, Fernsehen, Hunde in Filmen, Fernseh- und Filmhunde
 

Die Hunde von Baskerville

1914 wurde das Buch von Arthur Conan Doyles das erste Mal - unter der Regie von Rudolf Meinert verfilmt. Die Geschichte: Auf der Familie Baskerville lastet ein dämonischer Fluch, seit Sir Hugo Baskerville im betrunkenen Zustand in der Zeit des "Englischen Bürgerkriegs" ein Mädchen  zu Tode hetzte, das ihm nicht zu Willen sein wollte. Hugo Baskerville wurde danach von einem geheimnisvollen Hund angefallen und getötet. Seitdem treibt sich der Sage nach ein monströser, heulender Hund in den Mooren herum, die den Sitz der Familie umgeben. Meisterdetektiv Sherlock Holmes wird eingeschaltet, und die aufregende Jagd nach dem mysteriösen Hund beginnt. 

Mittlerweile bereits das 25. te Mal wurden "Die Hunde von Baskerville" (The Hounds of Baskerville) verfilmt. Regisseur ist Paul McGuigan mit Martin Freeman in der Hauptrolle, Erstausstrahlung in Deutschland war der 27. Mai 2012. Die Handlung hat sich etwas der heutigen Zeit angepasst: Als Sir Charles Baskerville gewaltsam ums Leben kommt und Abdrücke von Hundepfoten gefunden werden, schaltet Testamentsvollstrecker Dr. Mortimer Sherlock Holmes ein. Dem Meisterdetektiv wird schnell klar, dass sich Sir Henry, Alleinerbe von Baskerville Hall, in großer Gefahr befindet. Nur an einen Fluch und einen mordenden Riesenhund will Holmes nicht glauben. Dr. Watson, ein verwundeter Militärarzt, der gerade aus dem Kriegseinsatz in Afghanistan zurückgekehrt ist, lernt Sherlock Holmes kennen, der einen Mitbewohner für ein Appartement in der Baker Street 221b sucht. Unmittelbar nach Gründung der WG werden die beiden ungleichen Partner gerufen, die sich im Verlauf der Ermittlungen gegenseitig besser kennenlernen.

 

Die Hunde von Baskerville

 

Hund, Filmhund, Film, Fernsehen, Hunde in Filmen, Fernseh- und Filmhunde 

 

Zurück nach Hause - Die unglaubliche Reise

"Zurück nach Hause - Die unglaubliche Reise" ist die Geschichte vom Golden Retriever Shadow, der Amerikanischen Bulldogge Chance die Himalaya-Katze Sassy. Weil ihre Familie wegen einer Hochzeit zeitweise verreist, müssen Shadow, Chance und Sassy auf den Bauernhof einer Freundin umsiedeln. Die drei Tiere wissen natürlich nicht, dass ihr Aufenthalt auf der Farm nur vorübergehend sein soll. Das tierische Trio bekommt schnell Heimweh und macht sich auf eigene Faust auf die Suche nach ihrem alten Zuhause. Die Reise ist gefährlich und weit. Dabei gilt es nicht nur Berge zu überqueren und Abenteuer mit Bären und Berglöwen zu bestehen....

 

Hunde, Hund,
"Zurück nach Hause - Die unglaubliche Reise" erzählt die Geschichte von 3 Tieren, die Heimweh haben

 

Hund, Filmhund, Film, Fernsehen, Hunde in Filmen, Fernseh- und Filmhunde

 

Beverly Hills Chihuahua

Chloe ist die verwöhnte Chihuahua-Hündin aus der "Reich- und Schön- Metropole Beverly Hills"! Die verzogene, mit Schmuck beladene und gestylte Hundedame trägt nur Dog Couture. Chloe lässt sich von ihrer Besitzerin Vivian, die Inhaberin einer Beauty-Firma ist, jeden Wunsch von den süßen Glubschaugen ablesen. Sie liebt diesen Extrem- Luxus mit Ihren Freundinnen total selbstgerecht. Chloe bemerkt zwar den liebenswerten, aber armen Artgenossen Papi mit seinen leidenschaftlichen Versuchen, ihre Aufmerksamkeit zu wecken, aber sie schenkt ihm keinerlei Beachtung. Als Vivian eines Tages geschäftlich verreisen muss, gibt sie Chloe in die Obhut ihrer Nichte Rachel. Rachel hat überhaupt keine Lust auf das Dogsitting und nimmt die Chicky-Lucky-Hündin mit zu einem Wochenendtrip nach Mexiko. Doch Chloe geht dort verloren und Rachel bekommt ein schlechtes Gewissen, denn sie fürchtet auch die nachvollziehbare Reaktion ihrer Tante. Also beginnt ihre Suche nach Chloe und erhält dabei unerwartet Hilfe. Papi macht sich mit dem smartem Gärtner Sam, auf den Weg nach Mexiko. Währenddessen wurde Chloe unter dem Schutz des ehemaligen Polizei-Schäferhundes genommen, weil sie von der hinterlistigen Ratte Manuel und deren Leguan-Freund Chico Ihrer Juwelen beraubt wurde.

 Hund, Filmhund, Film, Fernsehen, Hunde in Filmen, Fernseh- und Filmhunde

 

Beverly Hills Chihuahua 2 

 

Hund, Filmhund, Film, Fernsehen, Hunde in Filmen, Fernseh- und Filmhunde

 

 

Lady Gaga und die Deutsche Dogge Rumpus

Der Pop-Star Lady Gaga hatte in drei ihrer Videos ("Poker Face", "Love Game" und "Paparazzi") die fünf Jahre alte Deutsche Dogge Rumpus mitwirken. Leider ist der tierische Video Star, der auch im neuen Video "Bad Romance" mitspielen sollte, auf mysteriöse Weise gestorben. 

Lady Gaga mit Rumpus, Hunde,Dogge, Hund, Doggen-Hunde

 

Hund, Filmhund, Film, Fernsehen, Hunde in Filmen, Fernseh- und Filmhunde

 

Oder auch "Porthos" der Beagle und Haushund in der Fernsehserie Star Trek: Raumschiff Enterprise, die von 2001–2005 ausgestrahlt wurde.

 

Hund, Filmhund, Film, Fernsehen Filmhunde

Das Hundehotel

Hund, Filmhund, Film, Fernsehen, Hunde in Filmen, Fernseh- und Filmhunde

 

Spooky Buddies



Hund, Filmhund, Film, Fernsehen, Hunde in Filmen, Fernseh- und Filmhunde

 

Der Hundeengel - Cooper: Eine wunderbare Freundschaft



Hund, Filmhund, Film, Fernsehen, Hunde in Filmen, Fernseh- und Filmhunde

 

Ein Hund namens Weihnachten



Hund, Filmhund, Film, Fernsehen, Hunde in Filmen, Fernseh- und Filmhunde

 

Ihnen fallen garantiert  noch einige Filmtitel ein, in denen die Hunde ihre Hauptrolle zauberhaft, heldenhaft und mutig spielten, oder?

Diese Beispiele sollen zeigen, dass diese tierischen Stars uns gefangen genommen haben in ihren Geschichten, Filmen und Rollenen und diese Hunde waren vorher total unbekannt, so wie Ihr kleiner vierbeiniger Liebling, der sie mit seinen treuen Augen ansieht. Die SetCard kostet nix....

 

0
0
0
s2smodern