Login bei Tier- Star

Federlinge beim Vogel

Federlinge bei den Vögeln

Federlinge sind flügellose Parasiten, die ca. 0,8-2,0 mm groß sind. Es gibt verschiedene Arten von Federlingen bei den Vögeln. Sie leben, wenn die Vögel befallen sind, ständig im Gefieder und ernähren sich von den Federn der Vögel. Ihre Eier (Nissen) kleben an den Federästen der großen Federn bei den Vögeln, sie sind sichtbar durch eine braune Verfärbung der großen Schwanz- und Flügelfedern. Die Entwicklungsphase vom Ei zur Larve dauert je nach Außentemperatur ca. 1-2 Wochen, von der

0
0
0
s2smodern
Trichomonaden | Gelber Knopf beim Vogel

Trichomonaden (Trichomoniasis oder Gelber Knopf) beim Vogel

Vögel können sich mit Trichomonaden (Trichomonas gallinae) infizieren, sogenannten Geißeltierchen. Diese Parasiten können bei verschiedenen Vogelarten auftreten, darunter vor allem Tauben und Grünfinken, viele Grünfinken sind an dem Parasitenbefall mit Trichomonaden gestorben. Die Trichomonaden sind sehr klein (wenige Mikrometer) und leben im Rachen und im Kropf erkrankter Vögel. Durch ständige Reizung entstehen dicke, graue, schmierige Beläge am Zungengrund, die bis in die

0
0
0
s2smodern
Kokzidien beim Vogel

Kokzidien beim Vogel

Kokzidien sind sogenannte Sporentierchen, die parasitisch bei Vögeln leben. Die Kokzidiose stellt eine Infektion der Darmschleimhaut und Darmwand dar, die durch diese parasitierenden Geißeltierchen (Protozoen) verursacht wird. Der Erreger durchläuft im Darm der Vögel verschiedene Vervielfachungs- und Entwicklungsstadien und schädigen dabei die Darmschleimhaut und Darmwand sehr.

0
0
0
s2smodern
Milbenbefall beim Vogel

Milben bei Vögeln

Bei den Milben wird zwischen der roten Vogelmilbe und der nordischen Vogelmilbe unterschieden. Beides sind blutsaugende Parasiten, die den Vögeln stark zu schaffen machen. Sie können die Milben kaum mit bloßem Auge erkennen, da die rote Vogelmilben nur 0,3-0,5 mm groß sind. Sie befällt die Vögel und ernährt sich durch das Saugen von deren Blut. Durch die Blutaufnahme vergrößern sie ihren fast durchsichtig scheinenden Körper. Sehr gefährlich sind die Luftsackmilben, die

0
0
0
s2smodern
Würmer bei Vögeln

Wurmbefall bei Vögeln

Vögel werden von Endoparasiten befallen, auch von Würmer, die im Körper des Vogels leben und vor allem im Darm des Vogels besiedeln um sich dort rasant zu vermehren. Es gibt viele verschiedene Wurmarten; doch beim Vogel kommen vor allem die Spulwürmer (Askariden) und die Haarwürmer (Capillaria) vor, aber auch andere Wurmarten können sich beim Vogel ansiedeln. Ebenso befallen Einzeller, wie Giardien oder Kokzidien, den Darm des Vogels.

0
0
0
s2smodern

Die ewigen Hinweise nerven uns alle! Doch leider müssen wir Sie darüber informieren, dass bei Tier- Star Cookies eingesetzt werden. Bitte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Tier- Star, damit dieses Fenster ausgeblendet wird. Datenschutzerklärung lesen!